Kooperationspartner:
 

 image-swiss-uni.jpeg

 

linkbanner1.jpg

 

Mitglied in der:

 Logo DGWF

 

Logo der Fachkräfteallianz

 

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Interne Fortbildung … Berufsqualifizierende Fortbildungen …
Artikelaktionen
Artikelaktionen

Berufsqualifizierende Fortbildungen 2017

Auch für 2017 hat das Rektorat im Zuge der Personalentwicklung wieder Ressourcen für die Förderung von berufsqualifizierenden Fortbildungen der Beschäftigten der Universität Freiburg in den Bereichen Verwaltung und Technik zur Verfügung gestellt.
Berufsqualifizierende Fortbildungen sind mehrtätige oder mehrwöchige Fortbildungen, die zusätzlich zur vorhandenen Berufsausbildung bzw. zum vorhandenen Studium berufliches Wissen vermitteln, welches für die aktuelle oder eine zukünftige Tätigkeit an der Universität zusätzlich qualifiziert und eine generelle persönliche und fachliche Weiterentwicklung ermöglicht.

Grundsätzliche Voraussetzungen:

  • Durch die Fortbildung wird ein berufsqualifizierender Abschluss oder ein anerkanntes Zertifikat erworben.
  • Die Fortbildung wird oder wurde 2017 begonnen.
  • Die Förderung wird zurückgezahlt, wenn der/die Beschäftigte die Universität auf eigenen Wunsch innerhalb von drei Jahren bzw. vor Ablauf des befristeten Vertrages verlässt. Eine unbefristete Anstellung ist für eine Förderung nicht erforderlich.
  • Die Zustimmung der/des Vorgesetzten ist erforderlich.


Aus Transparenzgründen weisen wir darauf hin, dass mit dem erfolgreichen Abschluss kein Anspruch auf eine andere tarifliche Eingruppierung oder die Übertragung anderer Aufgaben verbunden ist. Als Personalentwicklungsmaßnahme ist es aber natürlich das Ziel einer Förderung mittelfristig dazu beizutragen, die Chancen zu erhöhen, auch andere Aufgaben übernehmen zu können.

Die Kosten einer derartigen Fortbildung können bis zu einem Maximalbetrag von 4.500,- Euro einmalig durch die Universität Freiburg übernommen werden. Da die Fortbildung auf eigenen Wunsch absolviert wird, besteht kein Anspruch auf bezahlte Freistellung oder die Übernahme weiterer Kosten wie z.B. Reise- und Übernachtungskosten. Eine Freistellung nach dem Bildungszeitgesetz ist grundsätzlich möglich, wenn die Fortbildung entsprechend anerkannt ist. Nähere Informationen dazu finden Sie hier .
 
Die abschließende Auswahl der geförderten Fortbildungsvorhaben trifft das Rektorat unter Beteiligung des Personalrats.

Bitte bewerben Sie sich mit dem Bewerbungsbogen P520   bis spätestens 30.04.2017 per Hauspost bei der Internen Fort- und Weiterbildung oder per E-Mail .

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Frau Varges unter Tel. 203-6885 oder per E-Mail  zur Verfügung.

Benutzerspezifische Werkzeuge